Das Fremdenverkehrsamt Galiciens unterstützt eine Kampagne zur Stärkung des Sicherheitsbewusstseins der Pilger auf dem Jakobsweg

Tursimo de Galicia präsentiert die Kampagne Peregrina seguro (Pilgern Sie sicher) vor, mit der diesen Sommer – zu Zeiten des größten Pilgeraufkommens – die Sicherheit auf dem Jakobsweg gefördert werden soll. Mit diesem Ziel sollen in den nächsten Wochen mehrsprachige Broschüren mit Tipps und Empfehlungen zur Unfallverhütung verteilt werden.

Das gemeinsam vom galicischen Pilgerverband der Freunde des Jakobsweges (AGACS) und dem galicischen Verein zur Vermeidung von Unfällen (Stop Accidentes) herausgegebene Merkblatt geht insbesondere auf eine der strategischen Leitlinien des Masterplans für den Jakobsweg ein, in dessen Rahmen bereits zahlreiche Initiativen ergriffen wurden. Peregrina seguro legt den Schwerpunkt auf die Pilger, die den Weg zu Fuß und mit dem Rad unternehmen – die beiden bevorzugten Arten der Wallfahrt. Obwohl das Wandern zu Fuß noch an erster Stelle steht, konnten vergangenes Jahr ca. 25.500 Fahrradpilger verzeichnet werden.

Aufgrund der internationalen Ausrichtung des Jakobswegs werden die Ratschläge der Broschüre auf Galicisch, Spanisch, Englisch, Französisch, Italienisch und Deutsch herausgegeben, um die wichtigsten, auf dem Weg gesprochenen Sprachen abzudecken. Unter anderem wird das Tragen von heller und reflektierender Kleidung empfohlen, da das Sehen und Gesehenwerden des Pilgers äußerst wichtig ist. Ferner empfiehlt sich, vor dem Überqueren einer Straße in beide Richtungen zu blicken, sich auf dieser nicht länger als nötig aufzuhalten und immer daran zu denken, in Gegenrichtung zum Verkehr zu wandern.

Radfahrern wird das Tragen eines Fahrradhelms nahe gelegt, auf gut einsehbaren Strecken immer in Zweiergruppen und in unmittelbarer Nähe zum rechten Straßenrand zu fahren, den Strandstreifen zu nutzen und in Kurven und bei Gefälle besonders vorsichtig zu fahren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.