Der Lehrstuhl über den Jakobsweg und Wallfahrten nimmt seine Tätigkeiten mit einem Vorlesungszyklus auf

Die Leiterin des Fremdenverkehrsamts von Galicien, Frau Nava Castro, stellte heute den Vorlesungszyklus, der am Sitz des Lehrstuhls über den Jakobsweg und Wallfahrten im neuen internationalen Begrüßungszentrum für Pilger stattfinden wird, vor. Der Lehrstuhl ist das bedeutendste Hochschulprojekt, das im Rahmen des Masterplans für den Jakobsweg angeregt wurde, und stellt einen Meilenstein für die Forschung des Jakobsphänomens dar.

Neben Frau Nava Castro waren ferner die Vertreter beider Einrichtungen, von denen der Lehrstuhl gemeinsam mit der autonomen Gemeinde, der Xunta, gefördert wird, vertreten, Frau Almudena Hospido, stellvertretende Rektorin für Internationalisierung der Universität Santiago und Herr Segundo Pérez, Dean der Kathedrale von Santiago. Ferner waren erschienen, Herr Domingo González Lopo, Leiter des Lehrstuhls sowie die stellvertretende Leiterin Frau Adeline Rucquoi.

Ziel des Lehrstuhls ist die Förderung und Verbreitung der Kenntnisse im Forschungsbereich des Heiligen Jakobus durch Reflexion und kulturelle Debatten für eine Annäherung an das Thema in der Hochschule. In diesem Sinne werden neben den Vorlesungen zahlreiche Initiativen durchgeführt, von denen einige bereits aufgenommen wurden, darunter Kurse, Seminare, Veröffentlichungen sowie die Erstellung und Wartung eines bibliografischen und dokumentarischen Fundus. Darüber hinaus werden Ausbildungs- und Forschungsbörsen und -verträge für Auszeichnungen und Ideenwettbewerbe sowie für Abschlussprojekte über den Jakobsweg unterstützt.

Die Vorlesungen beginnen am 4. September um 20.00 Uhr mit einer erläuternden Einführung von Herrn Fernando Villaseñor, der Universität Santander, über das Thema Iconografía de Santiago en libros iluminados bajomedievales (Die Ikonografie des Heiligen Jakobus in Veröffentlichungen des frühen Mittelalters). Jeden Monat findet eine Vorlesung bis Ende des Jahres an den folgenden Terminen statt:

– 6. Oktober: Raquel Alonso Álvarez, Universidad de Oviedo, mit der Vorlesung A Cámara Santa de la catedral de Oviedo. De ‚thesaurus‘ a santuario de peregrinación
– 7. November: Attilio Antonelli, Sopraintendenza Archeologia, Belle Arti y Paesaggio per il Commune di Napoli (Italien), mit A Real y Pontificia Basílica de Santiago de los Españoles en Nápoles
– 12. Dezember: Marco Piccat, Universidad de Trieste (Italien), mit der Vorlesung A peregrinación a Santiago de Compostela en las vidas de santos medievales

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.