Ausstellung: Das Gedächtnis der Wallfahrt, der Jakobsweg, der erste Europäische Kulturweg (Alcaracejos)

Der Jakobsweg, der erste Europäische Kulturweg, ist eine der großen gemeinsamen Reichtümer aller Europäer. Als kulturelles und moralisches Erbe des Westens und der gesamten Menschheit pilgerten auf dieser tausend Jahre alten Strecke Millionen Menschen vom Mittelalter bis heute.

Die audiovisuelle Ausstellung Das Gedächtnis der Wallfahrt entstand auf der kürzlich erfolgten Reise des Fotografen Manuel Valcárcel und des Musikers Alexandro González – beide Galicier – auf einem der Jakobswege mit umfassender Geschichte und Tradition. Die zeitgenössische Reise wurde mit dem Ziel unternommen, mit allen fünf Sinnen wachsam in die Vertrautheit historischer Plätze einzutauchen, die wesentlicher Bestandteil des kulturellen Gedächtnisses der gesamten Menschheit sind.

Die Ausstellung spiegelt eine intensive und tieferlebte Reise durch Bulgarien, Ungarn, Österreich, die Tschechische Republik, Slowenien, Italien, Nordspanien und das jakobeische Galicien wider. Es ist eine ganz besondere Pilgerfahrt, auf der sich beide Künstler aufmerksam gegenüber dem kulturellen Brauchtum und der religiösen Empfindsamkeit verhalten, von denen Orte und Wege durchdrungen sind. Der Blick wird auf zuweilen verschwiegene Gegebenheiten gelenkt; Situationen und Umstände, von denen die Ortschaften am Pilgerweg betroffen sind, werden dem Betrachter vor Augen gestellt und vom bescheidenen Leben in vielen Dörfern erzählt.

Das Gedächtnis der Wallfahrt ist in einem Wort eine Ausstellung, in der die Vielseitigkeit und der Reichtum Europas gezeigt werden, dessen Rückgrat die verschiedenen Jakobswege nach Santiago de Compostela bilden – sie wird zweifellos niemanden unberührt lassen.

Ausstellungsort: Recrearte Exhibition Hall-Center
Anschrift: Cuzna, s/n. Alcaracejos. Córdoba

Datum: 2-28 August Jahr 2017
Öffnungszeiten: täglich von 09.00 bis 14.00 Uhr.

Organisiert von: S.A de Xestión do Plan Xacobeo, Turismo de Galicia, Xunta de Galicia
Mit der Unterstützung von: Vereinigung der Amigos del Camino de Santiago de Córdoba – Camino Mozárabe und Rathaus Alcaracejos
.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.